KulTur_Header1.jpg
push.jpg

03.03.18 Rapperswiler Marionetten

 

Verein setzt erste KulturMarke

Die erste KulturMarke von KulturZürichseeLinth wurde bei den Rapperswiler Marionetten gesetzt. Mit der KulturMarke macht die regionale Förderorganisation Kultur mehrmals jährlich auf kulturell besonders bemerkenswerte Kulturanlässe und -orte aufmerksam. Dies ist eine der Neuerungen beim Verein KulturZürichseeLinth.

«In den kommenden Jahren wollen wir die Kulturregion weiter stärken und ihr Profil schärfen, indem wir das Kulturelle in der Region sichtbarer machen», führte der Präsident bei der Übergabe aus. Deshalb hat der Verein KulturZürichseeLinth die KulturMarke ins Leben gerufen. Die Marke kennzeichnet künftig mehrmals pro Jahr besonders interessante, charakteristische oder beispielhafte Kulturangebote. KulturZürichsee Linth macht dadurch die Vielfalt und Reichhaltigkeit des kulturellen Angebots und Lebens in der ganzen Region sicht- und erlebbar.

Josef Blöchlinger gab bekannt, dass die erste KulturMarke am 3. März 2018 bei den Rapperswiler Marionetten gesetzt werde. Die Institution entführt, wie es in der Laudatio des Vereins KulturZürichseeLinth heisst, «… in märchenhafte, wunderbare Kinder- und sagenumworbene, spannende Erwachsenenwelten.» Mit dem Stück «De Giiger Franz» führte Werner Bleisch, Mitglied des Marionettentheaters, gleich vor, warum sein Ensemble seit über 30 Jahren eine feste Grösse in der Schweizer Figurentheaterszene darstellt.

Rapperswiler Marionetten